Caniphedrin-20/-50 Informationen

Die vollständigen Präparatenamen von Caniphedrin-20/-50 lauten:

  • Caniphedrin-20 ad us. vet. (20mg Ephedrin HCL pro Tablette)
  • Caniphedrin-50 ad us. vet. (50mg Ephedrin HCL pro Tablette)

Weitere Informationen:

  • Wirkstoff: Ephedrin HCL
  • Darreichungsform: Tabletten
  • Anwendungsbereich: Inkontinenz beim Hund
  • Inhalt pro Packung: 100 Tabletten
  • Hersteller: Selectavet Dr. Otto Fischer GmbH, Am Kögelberg 583629 Wey, arn/Holzolling

PDF Download Produktinformationen: Direkt Download bei Selectavet

PDF Download Tierhalterbroschüre: Direkt Download bei Selectavet

caniphedrin-selectavet

Was genau ist Caniphedrin-20/-50?

Bei Caniphedrin-20/-50 handelt es sich um ein Medikament, welches bei Hunden mit Harninkontinenz eingesetzt wird, vorallem bei Harninkontinenz bei kastrierten Hündinnen, da es den Verschluss der Harnröhre verbessert.

Was ist der Wirkstoff von Caniphedrin-20/-50?

Der enthaltene Wirkstoff heißt Ephedrin HCL (Hydrochlorid). Bei Ephedrin HCL handelt es sich um ein beta-Sympathomimetikum, das bei hormonell bedingten Harninkontinenzstörungen bei Hunden eingesetzt wird.

In der Humanmedizin kam Ephedrin HCL jahrelang als Mittel zur Gewichtsreduktion zum Einsatz. In Deutschland hat das letzte Medikament zu diesem Zweck, Vencipon N von Artesan Pharma, seine Zulassung im Jahr 2001 verloren.

Seitdem ist Ephedrin HCL nur noch in geringen Mengen als Kombinationswirkstoff in Augentropfen und Erkältungsmitteln erhältlich.

Wann wird Caniphedrin-20/-50 angewendet?

Caniphedrin-20/-50 wird von Tierärzten bei Hunden mit vorwiegend hormonell bedingter Harninkontinenz verschrieben, speziell nach einer Kastration.

Bedingt durch einen niedrigen Östrogenspiegel und erschlaffendem Schließmuskel der Harnröhre kann die Hündin im Alter ungewollt Harn verlieren. Caniphedrin-20/-50 bewirkt eine Straffung des Schließmuskels der Harnröhre sowie eine Verengung dieser, sodass die Harninkontinenz merklich reduziert wird.

Wie wird Caniphedrin-20/-50 verabreicht?

Ihr Tierarzt wird die Therapie mit einer Dosierung von 2mg Ephedrin HCL pro Kilogramm Gewicht des Hundes beginnen. Bei einer 25kg schweren Hündin bedeutet dies eine Tagesdosierung von 50mg.

Ihr Tierarzt wird Ihnen, basierend auf dem Gewicht Ihres Hundes, entweder Caniphedrin-20 mit 20mg Ephedrin HCL oder Caniphedrin-50 mit 50mg Ephedrin HCL aufschreiben. Kleinere und leichtere Hunde kommen in der Regel mit der geringer dosierten Variante aus.

Schlägt die Therapie mit 2mg Ephedrin HCL pro Kilogramm Hundegewicht an, wird die Dosierung im Laufe der Zeit reduziert. Geringere Dosierungen vermitteln langfristig eine gute Wirkung.

Mit welchen Nebenwirkungen ist bei Caniphedrin-20/-50 zu rechnen?

Der Wirkstoff Ephedrin HCL besitzt aufgrund seiner Struktur als beta-Sympathomimetikum eine anregende Wirkung auf das Herzkreislaufsystem.

Dies kann sich äußern in:

  • Schnellerem Herzschlag
  • Unruhe des Hundes
  • Erregungszuständen
  • Mundtrockenheit
  • Hecheln und beschleunigter Atmung
  • Schlaflosigkeit
  • Angstzuständen

Aus diesem Grund darf Ephedrin HCL nicht angewendet werden bei bekannten Herzkreislauferkrankungen des Hundes.

Ist Caniphedrin-20/-50 rezeptpflichtig?

Caniphedrin-20/-50 ist rezeptpflichtig und in der Apotheke nur erhältlich, wenn Ihr Tierarzt die Behandlung mit dem Wirkstoff Ephedrin HCL für notwendig ansieht und ein entsprechendes Rezept ausstellt.

 

 

Advertisements